Freiwillige Freiwilliger am Mittelalterzenter zu werden

Kurse:

Um im Mittelalterzentrum Freiwillige/r zu werden, muss man an einem Anfängerkurs teilgenommen haben, in dem man sich etwas Basiswissen über das Mittelalter aneignet. Durch die Kurse wird man in Vermittlung, Geschichte, der Kunst in den Mittelalterhäusern zu wohnen und zu leben, Bekleidung etc. geschult.

Wenn man den Kurs beendet hat, kann man als Freiwillige/r im Mittelalterzentum arbeiten. Dies ist kostenlos. Man bekommt frische Lebensmittel zum Kochen und man wohnt in einem der Mittelalterhäuser. Gewöhnlich eine Woche lang von Samstagmorgen bis Freitagnachmittag.

Achtung! Die Kurse werden in dänischer Sprache durchgeführt: Spricht man Englisch oder Deutsch, kann man dennoch als Freiwillige/r arbeiten. Für weitere Auskünfte: pia@middelaldercentret.dk

Jeden Frühling werden zwei Kurse abgehalten, jeweils über ein Wochenende.

Die Daten für die Kurse werden im Oktober des Vorjahres auf der Webseite verkündet. Vorher ist es nicht möglich, sich anzumelden.

Man muss mindestens 14 Jahre alt sein, um an dem Kurs teilzunehmen.
Die Gebühr für den Kurs beträgt 500 Kronen pro Person und beinhaltet volle Verpflegung von Samstag Morgen bis Sonntag Nachmittag.

Zusätzlich muss man Mitglied der Guldborgsund Gilde (dem Unterstützenden Verein für das Mittelaltercenter) werden.
Dies kostet 300 Kronen im Jahr und der Mitgliedsbeitrag wird unter Anderem für die Verbesserung der Freiwilligenbereiche, Unterstützung der Gemeinschaften und Unterstützung für Studienreisen eingesetzt.
Ca. 4 mal im Jahr Druckt die Guldborgsund Gilde das Mitgliederblatt „Strudhætten“ mit Informationen und kurzen Artikeln.
Moch dazu halten Sie jeden Winter Workshops für die Freiwilligen ab, bei denen man lernen kann, wie man Schuhe und Kleidung macht, einen Korb flechten kann, fechten oder vieles mehr.

Für mehr Infos besuchen Sie ihre Webseite: www.guldborgsundgildet.dk

 

Mittelalter – so originalgetreu wie möglich

Wir haben für uns und andere in Bezug auf die Originaltreue im Zentrum ambitionierte Ziele gesetzt.

Sie können ihre eigene Mittelalterkleidung und -ausrüstung tragen.

Wir akzeptieren jedoch nur Kopien und Replikate aus der Zeit um 1400. Material, Nähtechniken u.a. müssen so authentisch, wie möglich sein.

Wir stellen Ihnen jedoch gern die erforderliche Ausrüstung, Kleidung sowie Schuhe zur Verfügung.

Was zur heutigen Zeit gehört, beispielsweise Brillen, moderne Schmuckstücke, Make-up, sichtbare Piercings oder Tätowierungen, sind nicht erlaubt. Kaffee, Zigaretten, moderne Geräte oder anderes, was es im Mittelalter nicht gab, darf ebenfalls nicht in die Mittelalterstadt mitgebracht werden.